ZDFheute

Seehofer verteidigt Grenzkontrolle

Sie sind hier:

Verlängerung um sechs Monate - Seehofer verteidigt Grenzkontrolle

Datum:

Seit 2015 gibt es wieder Kontrollen an der Grenze zu Österreich. Zwar hat sich der Migrationsdruck deutlich verringert, doch Entwarnung will Innenminister Seehofer nicht geben.

Polizeikontrolle nahe der österreichischen Grenze. Archivbild
Polizeikontrolle nahe der österreichischen Grenze. Archivbild
Quelle: Sven Hoppe/dpa

Innenminister Horst Seehofer (CSU) hat seine Entscheidung verteidigt, die Kontrollen an der Grenze zu Österreich nochmals um ein halbes Jahr zu verlängern. Ein Verzicht auf diese Grenzkontrollen sei "aus migrations- und sicherheitspolitischen Gründen derzeit noch nicht vertretbar", sagte er der "Bild am Sonntag".

Im Januar und Februar dieses Jahres gab es laut "Bild am Sonntag" an der deutsch-österreichischen Grenze bereits wieder rund 1.000 Zurückweisungen wegen unerlaubter Einreise.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.