Sie sind hier:

Verletzte und viele Schäden - Gewitter toben wieder über Deutschland

Datum:

Erst brütende Hitze, dann krachende Blitze. Die Retter zählen Hunderte Unwettereinsätze - und krempeln mal wieder so richtig die Ärmel hoch.

Vielerorts kam es zu heftigen Gewitterschauern.
Vielerorts kam es zu heftigen Gewitterschauern. Quelle: Armin Weigel/dpa

Heftige Frühlingsgewitter haben über Teilen Deutschlands getobt. Umgestürzte Bäume, vollgelaufene Keller und Blitzeinschläge hielten die Retter stundenlang in Atem. Es gab auch Verletzte. Wie hoch der Schaden ist, ließ sich noch nicht schätzen.

Mit am heftigsten traf es den Eifelkreis Bitburg-Prüm in Rheinland-Pfalz. Mehr als 900 Rettungskräfte kämpften hier laut Katastrophenschutz gegen das Unwetter. Das Telefonnetz fiel in manchen Orten aus. In allen Flüssen des Kreises droht Hochwasser.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.