Sie sind hier:

Verletzung von UN-Resolutionen - USA richten Vorwürfe an Iran

Datum:

Washington will beweisen können, dass Iran militante Gruppen im Jemen bewaffnet und damit UN-Resolutionen verletzt. Teheran wehrt sich gegen die Vorwürfe.

Haley präsentierte in Washington angebliche Beweise.
Haley präsentierte in Washington angebliche Beweise. Quelle: Cliff Owen/FR170079 AP/dpa

Die USA werfen Iran die Bewaffnung von militanten Gruppen mit Raketen und damit die massive Verletzung von UN-Resolutionen vor. Die Botschafterin der USA bei den Vereinten Nationen, Nikki Haley, legte in Washington angebliche Beweise vor, die belegen sollen, dass im Iran gebaute Waffensysteme an Huthi-Rebellen im Jemen geliefert wurden.

Irans UN-Botschafter Gholamali Choschru wies die Vorwürfe zurück. Iran habe Jemen nie Raketen zur Verfügung gestellt, so Choschru.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.