Sie sind hier:

Vermisster Tengelmann-Chef - Familie hat keine Hoffnung mehr

Datum:

Fast eine Woche wurde fieberhaft gesucht, ohne Ergebnis. Nun geht die Familie Haub nicht mehr davon aus, den vermissten Tengelmann-Chef noch lebend zu finden.

Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub. Archivbild
Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub. Archivbild Quelle: Roland Weihrauch/dpa

Die Familie Haub hat die Hoffnung aufgegeben, den vermissten Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub noch lebend zu finden. Nach mehr als sieben Tagen "in den extremklimatischen Bedingungen eines Gletschergebietes" bestehe keine Überlebenswahrscheinlichkeit mehr, teilte Tengelmann im Namen der Familie mit.

Daher werde die Überlebendensuche nun auf eine Bergungssuche umgestellt. Haub war am vergangenen Samstagmorgen allein zu einer Skitour am Klein Matterhorn in der Schweiz aufgebrochen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.