Sie sind hier:

Verschärfung der US-Asylregeln - UN-Flüchtlingshilfswerk besorgt

Datum:

Die US-Regierung hat seine Asylregeln an der südlichen Grenze verschärft. Das UN-Flüchtlingshilfswerk hat dafür kein Verständnis und erklärt, welche Probleme dadurch entstehen.

Migranten auf dem Weg in die USA. Archivbild
Migranten auf dem Weg in die USA. Archivbild
Quelle: Rodrigo Abd/AP/dpa

Das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR hat die amerikanische Verschärfung der Asylregeln kritisiert. "Das gefährdet ungeschützte Menschen, die vor Gewalt und Verfolgung fliehen", teilte die UN-Organisation in Washington mit. Die gesamte Region müsse gemeinsam an Lösungen arbeiten.

Wer durch einen Drittstaat in die USA gelangt, soll nach einer neuen Verfügung - bis auf einige Ausnahmen - künftig kein Asyl mehr an der südlichen US-Grenze beantragen können. Das hatte die US-Regierung zuvor mitgeteilt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.