Sie sind hier:

Versorgung Schwerkranker - Grüne kritisieren Spahn-Vorschlag

Datum:

CDU-Gesundheitsminister Spahn hat einen Gesetzentwurf zur Versorgung schwerkranker Menschen vorgelegt. Die Grünen kritisieren die Pläne.

Corinna Rüffer im Bundestag (Archiv).
Corinna Rüffer im Bundestag (Archiv).
Quelle: Britta Pedersen/ZB/dpa

Die Grünen haben die Reformpläne von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zur Versorgung schwerkranker Menschen mit künstlicher Beatmung kritisiert. "Spahns Pläne sind einseitig und nicht zielgenau", sagte die Sprecherin der Grünen für Behindertenpolitik, Corinna Rüffer.

Der Spahn-Plan zielt darauf ab, Geschäfte auf Kosten von Patienten zu unterbinden. So sollen Anbieter für die Versorgung eines Beatmungspatienten zuhause laut Krankenkassen pro Monat bis zu 25.000 Euro erhalten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.