Sie sind hier:

Verteidigungsminister in Brüssel - Nato berät Zeit nach INF-Vertrag

Datum:

Noch läuft die Kündigungsfrist für den INF-Vertrag über das Verbot atomarer Mittelstreckenwaffen. Doch das Abkommen ist wohl nicht mehr zu retten. Die Nato will vorbereitet sein.

Die Nato berät über die Zeit nach dem INF-Vertrag. Archivbild.
Die Nato berät über die Zeit nach dem INF-Vertrag. Archivbild.
Quelle: Rainer Jensen/dpa

Die 29 Nato-Verteidigungsminister beraten heute über mögliche Konsequenzen aus der Auflösung des INF-Vertrages über das Verbot landgestützter atomarer Mittelstreckenwaffen. Bis Anfang August soll zwar versucht werden, die Vereinbarung zwischen den USA und Russland zu retten.

Gleichzeitig plant die Nato aber bereits für eine Welt ohne INF-Vertrag. Denkbar ist, dass die Nato-Staaten künftig den Schutz kritischer Infrastruktur durch Raketenabwehrsysteme verstärken und Manöver ausweiten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.