Sie sind hier:

Verteilung von Flüchtlingen - Conte wirbt für EU-Solidarität

Datum:

Bei dem Treffen von Italiens Ministerpräsident Conte mit Angela Merkel hat er mehr EU-Solidarität gefordert. Die Kanzlerin hat Italien Unterstützung zugesagt.

Kanzlerin Merkel begrüßte Italiens Ministerpräsident Conte.
Kanzlerin Merkel begrüßte Italiens Ministerpräsident Conte. Quelle: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Italiens neuer Ministerpräsident Giuseppe Conte hat in Berlin für mehr Solidarität der EU-Staaten bei der Verteilung von Flüchtlingen in Europa geworben. Die EU müsse ihre Perspektive ändern, sagte Conte in Berlin vor einem Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). "Die italienischen Grenzen sind europäische Grenzen."

Kanzlerin Merkel hat Italien zugesichert, das Land bei seinen Problemen mit Flüchtlingen unterstützen zu wollen. Deutschland werde sich solidarisch zeigen, sagte sie.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.