Sie sind hier:

Vertrag ist unterschrieben - Madonna tritt beim ESC auf

Datum:

Nach einem langen Hin und Her hat Madonna nun den Vertrag für ihren Auftritt beim ESC unterschrieben. Zuvor kam es fast zum Eklat.

Madonna beim «Advocate for Change-Award».
Madonna beim «Advocate for Change-Award».
Quelle: Evan Agostini/Invision/AP/dpa

Der Auftritt von US-Popstar Madonna beim Finale des Eurovision Song Contests in Tel Aviv am Samstag ist nach Angaben des zuständigen Fernsehsenders gesichert. Die 60-Jährige habe den notwendigen Vertrag unterzeichnet. Das bestätigte auch die Europäische Rundfunkunion (EBU) als Veranstalter.

Zuvor hatten Medien berichtet, der US-Star habe den Vertrag immer noch nicht unterzeichnet. Daher hatte die EBU Madonna das Proben in der Veranstaltungshalle untersagt.

Eurovision Song Contest 2019: Kate Miller-Heidke (Australien)

Eurovision Song Contest - Opern-Pop und Heavy-Rock-Geschrei im Finale 

Australien und Island haben das erste ESC-Halbfinale bestimmt. Mit Opern-Pop und lautem Geschrei qualifizieren sie sich fürs Finale, für das es inzwischen ein paar Favoriten gibt.

von Dominik Rzepka
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.