Sie sind hier:

Nach Festnahme - Berlin: Keine Vertrauensanwälte in Türkei

Datum:

Die Rechtsbeziehungen zwischen Berlin und Ankara sind beschädigt. Nach der Inhaftierung eines Kooperationsanwalts in der Türkei setzt das Auswärtige Amt dieses Instrument aus.

Deutsche Botschaft in Ankara (Archiv).
Deutsche Botschaft in Ankara (Archiv).
Quelle: Rainer Jensen/dpa

Nach der Verhaftung eines Anwalts der deutschen Botschaft in Ankara arbeitet das Auswärtige Amt vorerst nicht weiter mit Kooperationsanwälten in der Türkei zusammen. Man habe das Instrument "ausgesetzt", sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts.

Die türkische Polizei hatte den Anwalt, der die deutsche Botschaft in Asylangelegenheiten unterstützte, bereits Mitte September inhaftiert. Es wird vermutet, dass der Jurist sensible Daten von Asylbewerbern aus der Türkei bei sich hatte.

Maas: Fall "nicht nachvollziehbar"

"An sich ist das Instrument eines Kooperationsanwaltes in vielen Ländern ein sehr wertvolles und ein sehr gut funktionierendes, mit dem eben aus ganz normal zugänglichen Quellen Informationen, die für Asylverfahren relevant sind, eingeholt und auch bestätigt werden können", betonte die Sprecherin des Auswärtigen Amtes. In der Türkei werde man sich aber nun alle Fragen, die damit zusammenhingen, genau anschauen.

Außenminister Heiko Maas hatte bei seinem türkischen Kollegen Mevlüt Cavusoglu gegen die Verhaftung des Anwalts protestiert. Es sei ein Fall, der wie viele andere Inhaftierungen "nicht nachvollziehbar" sei, sagte Maas am Samstag nach einem gemeinsamen Treffen am Rande des G20-Treffens in Japan. Cavusoglu habe ihm gesagt, dass der Fall von der türkischen Justiz geprüft werde.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.