Sie sind hier:

Verurteilte NSU-Terroristin - Zschäpe nach Chemnitz verlegt

Datum:

Jahre dauerte der Prozess gegen Beate Zschäpe in München. Ihre Haftstrafe will die verurteilte NSU-Terroristin aber im Osten Deutschlands verbüßen.

Beate Zschäpe während des Prozesses in München. Archivbild
Beate Zschäpe während des Prozesses in München. Archivbild
Quelle: Peter Kneffel/dpa

Die NSU-Terroristin Beate Zschäpe ist aus München in die Justizvollzugsanstalt (JVA) Chemnitz verlegt worden. Anfang Dezember war bekanntgeworden, dass Zschäpe eine Verlegung in das Gefängnis in der sächsischen Stadt anstrebte.

Die Entscheidung zur Verlegung sei nach Abstimmung zwischen den Justizministerien in Bayern und Sachsen getroffen worden, erklärte die JVA Chemnitz. Das Oberlandesgericht München hatte Zschäpe im Juli 2018 zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.