Sie sind hier:

Verurteilung der Festsetzung - Berlin fordert Tanker-Freigabe

Datum:

Die Reaktionen auf die iranische Festsetzung eines britischen Tankers fallen bislang eindeutig aus. Nun äußert sich auch die Bundesregierung dazu.

Das Auswärtige Amt in Berlin. Archivbild
Das Auswärtige Amt in Berlin. Archivbild
Quelle: Markus Heine/dpa

Das Auswärtige Amt hat den Iran aufgefordert, den festgesetzten britischen Tanker unverzüglich freizugeben, und sich mit Großbritannien solidarisch erklärt. "Die Bundesregierung verurteilt die Festsetzung von zwei Handelsschiffen im Golf auf das Schärfste", erklärte ein Ministeriumssprecher.

"Dies ist ein nicht zu rechtfertigender Eingriff in die zivile Schifffahrt, der eine ohnehin angespannte Lage gefährlich weiter verschärft." Der Iran hatte zuvor den Öltanker "Stena Impero" festgesetzt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.