ZDFheute

Minister verteidigt Polizeieinsatz

Sie sind hier:

Video sorgt für Diskussionen - Minister verteidigt Polizeieinsatz

Datum:

Im Internet sorgt das Video eines Polizeieinsatzes für Diskussionen. Viele finden das Vorgehen der Beamten zu hart. Jetzt hat sich auch der hessische Innenminister eingeschaltet.

Hessens Innenminister Beuth verteidigt die Polizei. Archivbild.
Hessens Innenminister Beuth verteidigt die Polizei. Archivbild.
Quelle: Boris Roessler/dpa

Nach Kritik an einem Polizeieinsatz in Frankfurt hat sich Hessens Innenminister Peter Beuth hinter die Beamten gestellt. Es gebe im Moment keinen Anhaltspunkt dafür, dass der Einsatz unverhältnismäßig gewesen sei, sagte Beuth.

Ein Video gebe nur einen bestimmten Ausschnitt des Geschehens wieder. Die Beamten seien massiv angegriffen worden. Das Video zeigt, wie ein Polizist einem Mann mit den Knien in die Magengegend tritt. Eine Frau, die einschreiten will, wird an den Haaren gezogen.

Zugleich hatte am Wochenende auch ein Video von einem Polizeieinsatz bei einer Anti-Rechten-Demonstration in Kassel eine Woche zuvor für Diskussionen gesorgt. Die Amateur-Videos waren jeweils von Umstehenden gefilmt und ins Netz gestellt worden.

Der hessische Linken-Landtagsabgeordnete Torsten Felstehausen hat inzwischen Strafanzeige gegen die beteiligten Beamten wegen Körperverletzung im Amt gestellt. Der Einsatz sei unverhältnismäßig gewesen und habe unnötig zu einer vermeidbaren Eskalation beigetragen, erklärte Felstehausen am Montag in Wiesbaden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.