Amnesty erhebt schwere Vorwürfe gegen irakische Sicherheitskräfte

Nachrichten | heute - Amnesty erhebt schwere Vorwürfe gegen irakische Sicherheitskräfte

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International wirft dem Irak vor, bei seiner Offensive auf die Stadt Mossul Zivilisten gefoltert und getötet zu haben. In Dörfern südlich der IS-Hochburg seien zahlreiche Einwohner umgebracht worden.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Verfügbarkeit:

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet