Sie sind hier:

Viele Kinder gestorben - Cholera-Epidemie im Jemen

Datum:

Im Jemen ist die Lage kritisch. Viele Menschen haben kein sauberes Wasser und nicht genügend Nahrungsmittel. Vor allem Kinder sind dadurch anfällig für Cholera.

Nahrungsmittel und sauberes Wasser sind im Jemen knapp. Archiv
Nahrungsmittel und sauberes Wasser sind im Jemen knapp. Archiv
Quelle: Hani Mohammed/AP/dpa

Die Cholera-Epidemie im Jemen hat Save the Children zufolge einen neuen Höhepunkt erreicht. Bereits in den ersten sechs Monaten habe es mehr Verdachtsfälle als im gesamten Jahr 2018 gegeben. Mindestens 193 Kinder seien 2019 bislang an cholerabedingten Krankheiten gestorben.

203.000 Kinder unter 15 Jahren könnten sich schon infiziert haben. Wegen des Konflikts im Jemen haben viele Menschen keinen Zugang zu sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen, hieß es.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.