Sie sind hier:

Virus-Ausbreitung in Italien - EU-Minister beraten über Corona

Datum:

Das Coronavirus hat Teile Italiens erfasst - Europa ist in Sorge. Die Gesundheitsminister aus Mitteleuropa wollen jetzt die Lage erörtern und mögliche Gegenmaßnahmen beraten.

Ein italienischer Polizist mit Atemschutzmaske.
Ein italienischer Polizist mit Atemschutzmaske.
Quelle: Antonio Calanni/AP/dpa

Angesichts der raschen Ausbreitung des neuen Coronavirus in Italien berät die italienische Regierung heute mit den Nachbarländern Slowenien, Frankreich, der Schweiz und Österreich die Lage. Auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ist bei dem Treffen dabei.

In Italien sind laut Behörden bisher mindestens sieben Infizierte gestorben - alle hatten demnach Vorerkrankungen. Die Zahl der Infektionsnachweise stieg trotz drastischer Maßnahmen wie Sperrzonen auf mehr als 220, erklärte Zivilschutzchef Angelo Borrelli.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.