Sie sind hier:

Vize-Justizminister der USA - Weitere russische Cyberangriffe

Datum:

Anders als US-Präsident Trump ist sich der Vize-Justizminister der USA sicher, dass Russland sein Land weiterhin digital bei Wahlen beeinflussen wird.

Rod Rosenstein zu den russischen Cyberattacken auf die USA.
Rod Rosenstein zu den russischen Cyberattacken auf die USA.
Quelle: Evan Vucci/AP/dpa

Russland wird nach Einschätzung des stellvertretenden US-Justizministers Rod Rosenstein in den USA weiter Wahlmanipulation betreiben. Er sagte auf einer Cybersicherheitskonferenz, die USA könnten davon ausgehen, dass die Art digitaler Wahlbeeinflussung, wie Russland sie 2016 durchgeführt habe, weitergehen werde.

Dessen Anstrengungen, die Wahl zu beeinflussen, verglich er mit "gerade mal einem Baum in einem wachsenden Wald". Russland hätte gegen beide Parteien Cyberattacken durchgeführt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.