Sie sind hier:

Volksabstimmung in der Schweiz - Vorstoß für Abschottung scheitert

Datum:

Mehr Abschottung von allem Fremden, Besinnung auf das Nationale: Das wollte die rechte SVP in der Schweiz bei der Volksabstimmung erreichen. Vergebens.

Die Eidgenossen haben die Selbstbestimmungsinitiative abgelehnt.
Die Eidgenossen haben die Selbstbestimmungsinitiative abgelehnt.
Quelle: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Die Schweizer haben den Vorstoß der rechten SVP für nationale Alleingänge bei internationalen Verträgen abgeschmettert. Bei einer Volksabstimmung scheiterte die so genannte Selbstbestimmungsinitiative, die Schweizer Recht über internationale Verträge stellen wollte.

Mehr als die Hälfte der Kantone war nach Auszählung aller Stimmen dort dagegen; nach Hochrechnungen sprachen sich landesweit etwa 67 Prozent der Stimmberechtigten dagegen aus.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.