Sie sind hier:

Volksabstimmung - Schweizer stimmen gegen Vollgeld

Datum:

Die radikale Reform des Währungssystems in der Schweiz wurde mit großer Mehrheit abgelehnt. Beim Online-Zocken hingegen kassiert die Schweiz bald mit.

Die Schweizer stimmten gegen die Vollgeldinitiative.
Die Schweizer stimmten gegen die Vollgeldinitiative. Quelle: Gabriele Putzu/TI-PRESS/Keystone/dpa

In einer Volksabstimmung in der Schweiz sprachen sich 72 Prozent gegen die Vollgeldinitiative aus. Befürworter forderten, dass alle Franken physisch vorhanden sind. Im gängigen Finanzsystem existiert nur ein Teil des Geldes tatsächlich in physischer Form.

Beim Online-Zocken sprachen sich 75 Prozent für den Regierungsvorschlag aus, Schweizer Casinos Online-Lizenzen auszustellen. Damit verhindert die Regierung, dass auf ausländischen Online-Portalen ohne Rückfluss in die Schweiz gezockt wird.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.