Sie sind hier:

Volkspartei mit neuem Klientel - Die gute alte CDU-Zeit kommt nicht zurück

Datum:

Die Bewerbung von Friedrich Merz um den CDU-Parteivorsitz weckt bei Teilen der Basis die Hoffnung auf die Wiederkehr eines klar konservativen Kurses. Doch so einfach ist es nicht.

CDU-Mitglieder halten am 10. November 2018 ihre Stimmkarten auf dem Kreisparteitag in Arnsberg hoch
CDU-Mitglieder stimmen auf einem Kreisparteitag in Arnsberg ab.
Quelle: dpa

"Glaube - Sitte - Heimat" steht an der Wand der Arnsberger Schützenhalle, in der sich Friedrich Merz Mitte November vor versammelter CDU-Basis als Kandidat für den Parteivorsitz präsentiert. Es ist seine Heimat, er wohnt in Arnsberg, im bürgerlichen Milieu der Provinz. Und hier gilt er als das wandelnde Versprechen auf die Rückkehr in die wertkonservative alte CDU, westdeutsch und patriarchalisch. Aber kann das im Jahr 2018 überhaupt funktionieren?

Ein bisschen wie zu Zeiten Helmut Kohls

Auf der Regionalkonferenz in Düsseldorf gibt es großen Applaus, wenn Merz die ländlichen Räume lobt - die seien mehr als der Erholungsraum des Ruhrgebiets. Viele der CDU-Mitglieder wohnen in der Fläche, so wie Merz. Bei seiner CDU im Hochsauerlandkreis ist es ein bisschen wie zu Helmut Kohls Zeiten: 5.000 Mitglieder, die meisten männlich und älter. Der Familienunternehmer kennt hier noch seine Belegschaft persönlich, die Kinder gehen zur Erstkommunion oder werden, seltener, konfirmiert. Wenn Merz hier aus der Perspektive eines älteren Mannes spricht ("Unsere Kinder wollen mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen als wir."), erntet er kein Unverständnis.

Arnsberg - das ist der Gegenentwurf zu Berlin und den Universitätsstädten. Die Welt ist überschaubar und bei "Familie" denkt man hier an mehrere Generationen, nicht an alleinerziehend oder Patchwork. Bei urbanen CDU-Wählern und Parteimitgliedern ist das anders: Sie sind flexibler und individualisierter als die im konservativen ländlichen Milieu. Und sie brauchen eine andere Ansprache - so wie Essen. Bürgermeister Thomas Kufen, CDU, lebt offen schwul und ist beim Christopher Street Day der Stadt ebenso dabei wie bei der Demo des Bündnisses gegen Rassismus "Essen stellt sich quer".

Die Essener Frauen Union lädt zum ihrem Empfang als Festredner den Jugenddezernenten Muchtar Al Ghusain ein, in Kuwait geboren und SPD-Mitglied. Die Milieus der Volkspartei CDU sind vielfältiger als es die Schützenhallen in Arnsberg glauben macht - gerade in den Städten sind CDU-Wähler den Grünen gar nicht so fern. Diese urbanen Milieus dürften angesichts von Landflucht und Schwarmstädten noch weiter wachsen.

Sehnsucht der Basis nach vergangenen Tagen

Friedrich Merz verkörpert die Sehnsucht  großer Teile der Basis nach einem klaren konservativen Profil und bekommt dafür viel Zuspruch: Leitkultur und wirtschaftsliberal, das klingt nach guter alter Zeit. Nur ist 2018 eben komplizierter. Schon Merz' Mitbewerber um den Parteivorsitz entsprechen nicht dem typisch konservativen Milieu: Annegret Kramp-Karrenbauer hat in der Männer-dominierten CDU Karriere gemacht (Hausmann inklusive) und Jens Spahn, verheiratet mit einem Mann, entspricht soziokulturell dem von ihm gescholtenen Berlin-Mitte-Hipster wohl mehr als ihm lieb ist.

Dass mit Merz ein Vertreter des traditionellen CDU-Milieus an die Spitze der Partei kommt - diese Rechnung könnte selbst dann nicht aufgehen, wenn er tatsächlich gewählt wird. Denn wer an der Spitze der Volkspartei CDU steht, muss alle Wähler mitnehmen: Die aus der Schützenhalle genau wie die vom Christopher Street Day.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.