Sie sind hier:

Volkswagen, Daimler und BMW - Autokonzerne zahlen in Dieselfonds

Datum:

Der Dieselfonds soll für die Luftverbesserung in deutschen Städten sorgen. Die Autokonzerne zahlen nun mehr ein als ursprünglich geplant.

Ein Stau in Stuttgart.
Ein Stau in Stuttgart. Quelle: Sebastian Gollnow/dpa

Angesichts der anhaltenden Weigerung ausländischer Anbieter zahlen die deutschen Autokonzerne nun doch mehr Geld in einen Fonds für saubere Luft in Städten ein. Volkswagen, Daimler und BMW übernehmen den für die gesamte Autobranche vorgesehenen Anteil von 250 Millionen Euro komplett.

Das teilte der geschäftsführende Bundesverkehrsminister Christian Schmidt (CSU) nach einem Gespräch mit den Vorstandschefs der drei Konzerne mit. Dies sei ein "wichtiger, verantwortungsvoller Schritt".

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.