Sie sind hier:

Von der Leyen in Addis Abeba - Enge Zusammenarbeit mit Afrikanischer Union geplant

Datum:

Es soll mehr Sicherheit und weniger ungeregelte Migration geben: Dafür plant EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen eine enge Partnerschaft mit der Afrikanischen Union.

Ursula von der Leyen in Addis Abeba
Ursula von der Leyen, EU-Kommissionschef, mit AU-Kommissionchef Moussa Faki in Addis Abeba
Quelle: reuters

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat sich für eine enge Partnerschaft mit der Afrikanischen Union ausgesprochen. "Zusammen können wir Lösungen aufbauen und finden, die für Afrika und Europa gleichermaßen funktionieren", sagte von der Leyen am Samstag bei einem Besuch bei AU-Kommissionschef Moussa Faki in Addis Abeba.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Gemeinsame Themen: Digitalisierung und Klimaschutz

Schon für Februar sei eine gemeinsame Sitzung der Führungsgremien beider Organisationen geplant und für Ende 2020 ein EU-Afrika-Gipfel in Brüssel. Im Sinne einer Partnerschaft auf Augenhöhe sei sie nicht mit einem Plan für Afrika gekommen, sondern um zuzuhören. Beim Topthema Klimaschutz habe Afrika ganz eigene Erfahrungen mit wachsenden Wüsten, häufigeren Überschwemmungen und heftigeren Stürmen. Partner sei Afrika auch bei der Digitalisierung. Überall auf dem Kontinent entstünden Technikzentren, doch verlangten junge Leute mehr Investitionen und eine bessere Ausbildung.

AU-Kommissionschef Faki würdigte, dass die erst seit knapp einer Woche amtierende Chefin der Europäischen Kommission Afrika für ihre erste Dienstreise außerhalb Europas gewählt hat. Bei Sicherheit und Stabilität und im Kampf gegen Terror und Kriminalität habe man bereits eine enge und vielschichtige Kooperation, sagte Faki.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

EU sagt frische Finanzhilfen zu

Bei einem Treffen mit dem äthiopischen Ministerpräsidenten und diesjährigen Friedensnobelpreisträger Abiy Ahmed lobte von der Leyen dessen Aussöhnung mit dem Nachbarstaat Eritrea als mutigen Schritt.

Äthiopien hat dem ganzen Kontinent Hoffnung gegeben,

sagte die Kommissionschefin. Abiy sagte, eine enge Partnerschaft mit Afrika sei "das Richtige für Europa". Als junger Regierungschef habe er hohe Ambitionen für sein Land, fügte der 43-Jährige hinzu und verwies auf Programme zur wirtschaftlichen Entwicklung und zum Abbau der Arbeitslosigkeit. Die EU sagte frische Finanzhilfen in Höhe von 170 Millionen Euro zu.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.