Sie sind hier:

Von Leipzig nach Stuttgart - Ost-West-Schüleraustausch angeregt

Datum:

Der neue KMK-Chef Helmut Holter (Linke) sieht innerdeutschen Redebedarf - und schlägt eine neue Art von Schüleraustausch vor.

Thüringens Bildungsminister Helmut Holter (Die Linke). Archivbild
Thüringens Bildungsminister Helmut Holter (Die Linke). Archivbild Quelle: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Der neue Präsident der Kultusministerkonferenz (KMK), Helmut Holter, hat einen innerdeutschen Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschland vorgeschlagen. "Wir brauchen nicht nur Schülerprojekte im Austausch mit Polen oder Frankreich, sondern auch zwischen Leipzig und Stuttgart", sagte der thüringische Bildungsminister (Linke) der Funke Mediengruppe.

"Ich bin der Überzeugung, dass Ost und West viel zu wenig miteinander reden über das, was war und was heute ist", sagte Holter.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.