ZDFheute

Athen will Migranten von Lesbos wegbringen

Sie sind hier:

Verlegung auf Festland - Athen will Migranten von Lesbos wegbringen

Datum:

Im überfüllten Flüchtlingslager Moria auf der Insel Lesbos harren zurzeit mehr als 10.000 Migranten aus - und es kommen neue dazu. Jetzt will die griechische Regierung handeln.

Flüchtlingslager Moria auf der Insel Lesbos. Archivbild
Flüchtlingslager Moria auf der Insel Lesbos. Archivbild
Quelle: Socrates Baltagiannis/dpa

Einen Tag nach der Ankunft Hunderter Migranten auf der Insel Lesbos hat die griechische Regierung die Verlegung von etwa 1.000 Menschen aufs Festland angekündigt. Außenminister Nikos Dendias rief die Türkei auf, ihren Verpflichtung nachzukommen, Migranten von der Einreise nach Griechenland abzuhalten.

Auf Lesbos waren am Donnerstag 547 Migranten aus der Türkei angekommen. Es ist die höchste Zahl an Migranten, die seit Inkrafttreten des EU-Türkei-Pakts 2016 an einem Tag in Griechenland ankamen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.