Sie sind hier:

Vor Anti-Regierungs-Protesten - Kongo sperrt Internet und SMS

Datum:

Vor Protesten gegen den Präsidenten des Kongos werden im Land das Internet und SMS gesperrt. Angeblich aus Gründen der Sicherheit.

Soldaten der UN-Friedenstruppe im Kongo.
Soldaten der UN-Friedenstruppe im Kongo. Quelle: Jerome Delay/AP/dpa

Die Regierung der Demokratischen Republik Kongo hat vor geplanten Protesten gegen Präsident Joseph Kabila eine landesweite Sperrung des Internets und der SMS-Dienste verfügt. Dies geschehe aus Gründen der nationalen Sicherheit, sagte Telekommunikationsminister Emery Okundji.

Die Regierung habe die Pflicht, alle Maßnahmen zu ergreifen, um die Bevölkerung zu schützen. Für Sonntag haben katholische Bürgerrechtler zu Demonstrationen gegen Kabila aufgerufen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.