Sie sind hier:

Bayern vor der Wahl - Vom Paradies zur Großbaustelle

Datum:

Vollgas bis zuletzt: Kurz vor der spannenden Bayern-Wahl haben die Parteien noch einmal kräftig um Stimmen geworben.

Mehr Wohlstand als anderswo, das wissen die Bayern zu schätzen. Aber Migration und Asyl – da wünschen sich die Wähler mehr Sachpolitik, weniger Streit und Machtproben mit Berlin.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Die Vorzüge ihres Freistaats wissen die meisten wohl zu schätzen. Von den Alpen über die Donau bis hinauf nach Franken - hier gibt es mehr Wohlstand als anderswo, in Bayrisch-Schlaraffenland. Die erbitterten Machtproben mit Berlin aber schmecken vielen nicht. Migration und Asyl, daran entzündet sich immer wieder neuer Streit.

Themen Migration und Wohnungsmarkt

Wieviel geht noch, was ist schon geschafft? Für die meisten bayrischen Wähler sind das die drängendsten Fragen. "Es ist einfach zu viel. Man muss einfach mal sagen, das Land kann keinen mehr aufnehmen, es ist zu!", sagt Sepp Endl. "Wir müssen wieder integrieren, es hilft nichts. Sie sind nun mal da und wir können sie uns nicht wegwünschen", meint wiederum Marion Scheffler.

Beispiel Wohnungsmarkt. Das Land ist leer, die Städte sind rappelvoll. Horrormieten, nicht nur in und rund um München. Bayern boomt. 13 Millionen Einwohner, so viele wie noch nie. Aber: Auch die Bildungspolitik kommt da nicht mehr hinterher.

Fazit: Viel zu tun also in Bayern. Und für die CSU ist ihr einstiges Paradies aktuell Großbaustelle.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.