Sie sind hier:

Vor Besuch bei der Kanzlerin - Netanjahu will Druck auf Iran

Datum:

Heute empfängt Merkel den Ministerpräsident von Israel. Vor seinem Abflug verdeutlicht Netanjahu seine Absichten - mehr Druck aus Berlin für einen Gegner.

Ministerpräsident von Israel, Benjamin Netanjahu. Archivbild
Ministerpräsident von Israel, Benjamin Netanjahu. Archivbild
Quelle: Sergei Ilnitsky/POOL EPA/dpa

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu will bei seinem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin vor allem über Iran reden. "Als Erstes braucht es weiteren Druck auf den Iran wegen seines Atomprogramms", sagte er vor dem Abflug zu einer Europareise.

Seiner Meinung nach müsse der Druck noch erhöht werden. "Es kann sein, dass es bei diesem Thema im Moment keine völlige Übereinstimmung gibt", räumte Netanjahu ein. Mit der Zeit werde man sich seiner Meinung nach aber einigen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.