Sie sind hier:

Vor dem EU-Afrika-Gipfel - Merkel-Appell für Jugend Afrikas

Datum:

Wer den Migrationsdruck aus Afrika senken will, muss den Menschen in ihrer Heimat Perspektiven geben. Geld allein reicht da nicht, weiß die Kanzlerin.

Unterricht in einer Schule in Rumonge, im Süden von Burundi.
Unterricht in einer Schule in Rumonge, im Süden von Burundi. Quelle: Thomas Schulze/dpa-Zentralbild/dpa

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat an die Regierungen Afrikas appelliert, jungen Menschen Perspektiven zu geben. "Wir können noch so viel finanzieren: Wenn anschließend die Regierungen sich nicht wirklich auch um ihre jungen Menschen kümmern, dann hilft das auch nichts", sagte sie in einer Videobotschaft.

Die Verbesserung der Bildungschancen sei Teil der Entwicklungszusammenarbeit zur Bekämpfung von Fluchtursachen. Merkel nimmt am Mittwoch am EU-Afrika-Gipfel in der Elfenbeinküste teil.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.