Sie sind hier:

Vor dem Start der Sondierungen - Weil mahnt "Funkdisziplin" an

Datum:

Die Bilder der Jamaika-Verhandlungen sind vielen noch im Gedächtnis. Stephan Weil wünscht sich für die kommenden Sondierungen weniger Inszenierung.

Stephan Weil hofft auf weniger Inszenierungen in Berlin.
Stephan Weil hofft auf weniger Inszenierungen in Berlin. Quelle: Holger Hollemann/dpa

Vor Beginn der Sondierungsgespräche zur Bildung einer Bundesregierung hat Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil einen maßvollen Umgang der Beteiligten mit sozialen Medien angemahnt. "Fehlende Funkdisziplin" sei ein Bremsklotz, sagte der SPD-Politiker.

Verhandlungsprozesse würden durch öffentliche Inszenierungen oft nur behindert - das Scheitern der Jamaika-Verhandlungen von Union, FDP und Grünen sei dafür beispielhaft. Die Sondierungen zwischen Union und SPD beginnen am 7. Januar.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.