Sie sind hier:

Vor der Sommerpause - VW bringt seine Lkw-Sparte an die Börse

Datum:

Mit einem Gang an die Börse wird schon länger gerechnet. Erst vor wenigen Wochen hatte Volkswagen die Pläne aber auf Eis geleg. Jetzt wird es konkreter.

VW strebt Traton-Börsengang an.
VW strebt Traton-Börsengang an.
Quelle: Christophe Gateau/dpa

Der Volkswagen-Konzern will die Lkw-Sparte Traton noch vor der Sommerpause an die Börse bringen. Das habe der Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, teilte das Unternehmen in Berlin mit.

Volkswagen hatte die Pläne erst vor etwa zwei Monaten auf Eis gelegt, weil die Bedingungen an den Märkten nicht richtig stimmten. Traton besteht aus den VW-Töchtern MAN und Scania sowie der brasilianischen Nutzfahrzeugtochter. VW könnte damit etwa sechs Milliarden Euro erlösen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.