Sie sind hier:

Vor Diesel-Spitzentreffen - Scheuer setzt auf Flotten-Erneuerung

Datum:

Die Bundesregierung will über eine gemeinsame Linie in der Dieselkrise beraten. Verkehrsminister Scheuer hat klare Vorstellungen, was Priorität haben müsste.

Die Dieselkrise beschäftigt weiterhin auch die Bundesregierung.
Die Dieselkrise beschäftigt weiterhin auch die Bundesregierung.
Quelle: Marijan Murat/dpa

Kurz vor einem Spitzentreffen der Bundesregierung in der Dieselkrise hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) seine Bedenken gegen technische Diesel-Nachrüstungen bekräftigt. Es gebe "wirklich attraktive" Tauschoptionen der Hersteller, sagte Scheuer.

Eine Hardware-Nachrüstung sei eine Investition in alte Fahrzeuge. "Wir brauchen eine Flottenerneuerung", so Scheuer. Das stehe für ihn im Mittelpunkt eines geplanten Maßnahmenpakets. Die SPD aber verlangt technische Diesel-Nachrüstungen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.