Sie sind hier:

Vor Einsatz von Gewalt - Trump warnt China wegen Hongkong

Datum:

Die Krise in Hongkong wirkt sich nicht nur auf Hongkong und China aus. Mit Blick auf einen möglichen Deal im Handelsstreit warnen auch die USA China vor einer militärischen Lösung.

Donald Trump, Präsident der USA. Archivbild
Donald Trump, Präsident der USA. Archivbild
Quelle: Patrick Semansky/AP/dpa

US-Präsident Donald Trump hat China angesichts der Massenproteste in Hongkong vor dem Einsatz von Gewalt gewarnt. Falls es zu Gewalt gegen die Demonstranten käme, wäre es "sehr schwierig", sich noch mit China auf ein Handelsabkommen zu verständigen, sagte Trump. Er sagte, er habe Vertrauen in Chinas Präsidenten Xi Jinping, die Krise menschlich zu lösen.

Auf die Frage nach Unterstützung der USA für die Demonstranten in Hongkong betonte Trump nur, er unterstütze Freiheit und Demokratie.

In Hongkong sind erneut Hunderttausende auf die Straße gegangen. Sie werfen ihrer Regierung eine zu große Nähe zu Peking vor. Die Proteste blieben weitestgehend friedlich.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.