Sie sind hier:

Vor erwartetem Börsengang - Sonos streicht Jobs

Datum:

Sonos will an die Börse. Dafür muss der Konzern aber noch Kosten sparen. Leidtragende könnten die Mitarbeiter sein.

Sonos will an die Börse gehen.
Sonos will an die Börse gehen.
Quelle: Rainer Jensen/dpa

Der Anbieter vernetzter Lautsprecher Sonos drückt vor dem für Sommer erwarteten Börsengang seine Kosten durch einen Stellenabbau. Quer durch verschiedene Bereiche sollen 96 der insgesamt rund 1.500 Jobs gestrichen werden, wie das Unternehmen dem Finanzdienst Bloomberg bestätigte.

Sonos hatte laut Medienberichten von April einen zunächst vertraulichen Antrag auf einen Börsengang eingereicht. Bei diesem sollte das Unternehmen mit 2,5 bis 3 Milliarden Dollar bewertet werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.