Sie sind hier:

Vor griechischer Insel - 14 Migranten ertrunken

Datum:

Trotz des Flüchtlingspaktes der EU mit der Türkei setzen viele Migranten zu den griechischen Inseln der Ägäis über. Dabei kommt es immer wieder zu Katastrophen.

Wieder sind Menschen bei ihrer Flucht ertrunken. Archivbild
Wieder sind Menschen bei ihrer Flucht ertrunken. Archivbild Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Bei einer versuchten Überfahrt aus der Türkei auf die griechische Insel Agathonisi sind mindestens 14 Migranten ertrunken. Drei Menschen konnten nach dem Kentern eines Holzbootes einen Strand der Insel erreichen und die Behörden alarmieren, teilte die griechische Küstenwache mit.

Unter den Opfern seien auch vier Kinder. "Wir setzen die Such- und Rettungsaktion fort. Es waren 20 oder 21 Menschen an Bord", sagte ein Offizier der Küstenwache.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.