Sie sind hier:

Vor Israel-Konsultationen - Antisemitismus besorgt Botschafter

Datum:

Die Regierungen kommen am Donnerstag zu Konsultationen zusammen. Im Vorfeld äußert sich Israels Botschafter besorgt über Antisemitismus in Deutschland.

Bei den Regierungskonsultationen sind alle Ressorts vertreten.
Bei den Regierungskonsultationen sind alle Ressorts vertreten.
Quelle: Jens Büttner/ZB/dpa

Israels Botschafter Jeremy Issacharoff hat sich kurz vor den deutsch-israelischen Regierungskonsultationen besorgt über antisemitische Gewalt in Deutschland gezeigt. "Jedes Vorkommnis, jede Aktivität oder Attacke mit antisemitischem Hintergrund beunruhigt uns", sagte der Chefdiplomat.

Derweil traf Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Jerusalem zu einem ersten Meinungsaustausch mit Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu zusammen. Die offiziellen Konsultationen beginnen am Donnerstag.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.