Sie sind hier:

Vor Krankenhaus in Australien - Kängurus gehen auf Touristen los

Datum:

Kängurus sehen aus, als ob sie keiner Seele etwas zuleide tun können. Touristen in Australien haben nun die gegenteilige Erfahrung gemacht.

Zu viel Zucker kann die Tiere aggressiv machen. Symbolbild
Zu viel Zucker kann die Tiere aggressiv machen. Symbolbild
Quelle: epa AAP Alan Porritt/AAPIMAGE/dpa

Auf dem Gelände eines australischen Krankenhauses bei Sydney hat sich eine Herde von offensichtlich karottensüchtigen Kängurus zu einer wahren Landplage entwickelt. Mehrere Touristen wurden von den Beuteltieren beim Füttern bereits verletzt, wie die lokale Presse berichtete.

Eine Frau musste mit 17 Stichen im Gesicht genäht werden. Andere trugen klaffende Wunden am Bauch, am Rücken und an der Schulter davon. Der Ort war bisher bei Touristen zum Füttern der Tiere beliebt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.