Sie sind hier:

Vor Libyen-Konferenz - Al-Sarradsch traut Haftar nicht

Datum:

Bei der Libyen-Konferenz in Berlin ist eine Friedenslösung in dem Bürgerkriegsland das Ziel. Al-Sarradsch macht deutlich, dass er seinem Gegenspieler nicht vertraut.

Fajis al-Sarradsch, Ministerpräsident von Libyen.
Fajis al-Sarradsch, Ministerpräsident von Libyen.
Quelle: Valerio Portelli/LaPresse via ZUMA Press/dpa/Archiv

Vor Beginn der Libyen-Konferenz in Berlin hat Ministerpräsident Fajis al-Sarradsch die Absichten seines Gegenspielers General Chalifa Haftar angezweifelt. "Die lange Erfahrung lässt uns an den Absichten, der Ernsthaftigkeit und dem Engagement der anderen Seite zweifeln", sagte er.

"Jeder weiß, dass er um jeden Preis nach Macht strebt", sagte der Chef der international anerkannten Regierung, ohne Haftar namentlich zu nennen. Heute kommen in Berlin Akteure rund um den Libyen-Konflikt zusammen.

Lesen Sie alle aktuellen Entwicklungen zum Libyen-Gipfel in unserem Liveblog:

Liveblog zum Nachlesen -
Libyen-Konferenz: Waffenembargo einhalten
 

Keine Waffen und keine militärische Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen: Darauf hat sich der Gipfel in Berlin geeinigt. Der Tag zum Nachlesen im Liveblog.

Videolänge
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.