Sie sind hier:

Vor Parlamentswahl in Spanien - Sanchez warnt vor Rechtsextremen

Datum:

Zum vierten Mal in vier Jahren sind die Spanier am Sonntag zu Parlamentswahlen aufgerufen. Laut Umfragen ist Sanchez der Sieg sicher, doch die Rechten könnten hinzugewinnen.

Ministerpräsident von Spanien Pedro Sanchez. Archivbild
Ministerpräsident von Spanien Pedro Sanchez. Archivbild
Quelle: Paul White/AP/dpa

Zur spanischen Parlamentswahl am Sonntag hat Ministerpräsident Pedro Sanchez vor der "aggressiven Politik der extremen Rechten" gewarnt. Spanien müsse sich "ernsthaften Bedrohungen" und "dem Gespenst des Franquismus" stellen, sagte er dem Sender Cadena Ser.

Sanchez warnte vor der Politik der rechtsextremen Vox-Partei, die an das Erbe des Diktators Francisco Franco anknüpft. Den Umfragen zufolge könnte die Partei doppelt so viele Sitze wie bislang (24) erringen, weil sie durch die Katalonien-Krise Aufwind erhalten hat.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.