Sie sind hier:

Vor Tarifverhandlung - Beamtenbund kreidet Versäumnis an

Datum:

Vor den Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst wirft der dbb den Arbeitgebern schwere Versäumnisse vor. Gewerkschaften fordern sechs Prozent mehr Lohn.

Ulrich Silberbach wirft Arbeitgebern schwere Versäumnisse vor.
Ulrich Silberbach wirft Arbeitgebern schwere Versäumnisse vor. Quelle: Oliver Berg/dpa

Der Beamtenbund dbb hat den Arbeitgebern unmittelbar vor dem Start der Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst schwere Versäumnisse vorgeworfen. "Die Politiker haben in den vergangenen Jahren zwar nur den "schlanken Staat" propagiert, den öffentlichen Dienst aber fast in die Magersucht getrieben", sagte der Vorsitzende von dbb beamtenbund und tarifunion, Ulrich Silberbach.

Die Gewerkschaften fordern sechs Prozent mehr Lohn für rund 2,3 Millionen Beschäftigte von Bund und Kommunen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.