Sie sind hier:

Vor Treffen mit Merkel - US-Strafzölle sorgen Wirtschaft

Datum:

Die Ankündigung von US-Präsident Trump, Strafzölle zu erheben, löst weltweit Sorgen aus. Die deutschen Wirtschaftsverbände nehmen die Kanzlerin in die Pflicht.

Ein Stahlarbeiter arbeitet an einem Hochofen. Archiv
Ein Stahlarbeiter arbeitet an einem Hochofen. Archiv Quelle: Roland Weihrauch/dpa

Die deutsche Wirtschaft hat sich wegen der von US-Präsident Donald Trump verhängten Strafzöllen "äußerst besorgt" gezeigt. "Um eine Spirale des Protektionismus abzuwenden, sind Bundesregierung und EU gefordert, für das Welthandelssystem weiterhin einzustehen", heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der Spitzenverbände zum Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel am Freitag.

Trump hatte Schutzzölle auf eingeführte Stahl- und Aluminiumprodukte verhängt. Die EU erwägt Gegenmaßnahmen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.