ZDFheute

Johnson will Freihandel mit EU

Sie sind hier:

Vorbild Kanada - Johnson will Freihandel mit EU

Datum:

Großbritannien verlässt die EU. Jetzt muss die Beziehung neu geregelt werden. Premier Johnson möchte ein Freihandelsabkommen.

Boris Johnson auf dem Weg ins Kabinett
Boris Johnson auf dem Weg ins Kabinett
Quelle: Paul Ellis/PA Wire/dpa

Der britische Premierminister Boris Johnson will mit der EU ein Freihandelsabkommen nach dem Vorbild Kanadas aushandeln. Das sagte Johnson wenige Stunden vor dem Austritt des Landes. Auch mit anderen Ländern weltweit sollen Gespräche über Freihandel aufgenommen werden.

Großbritannien bleibt bis Ende 2020 in einer Übergangsphase noch an die EU gebunden. Für Bürger und Unternehmen ändert sich zunächst so gut wie nichts. London und Brüssel wollen währenddessen ihre Beziehung aushandeln.

Briten feiern den EU-Austritt in London.
Liveblog

Brexit-Blog zum Nachlesen -
Großbritannien hat offiziell die Europäische Union verlassen
 

Die britische EU-Mitgliedschaft ist Geschichte. Nach den Feiern beginnen die Gespräche über die künftigen Beziehungen. Alles rund um den historischen Moment zum Nachlesen im Blog.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.