Sie sind hier:

Vorerst keine Atom-Abrüstung - Nordkorea fordert mehr Vertrauen

Datum:

Nach dem Trump-Kim-Gipfel stand fest: Nordkorea soll sein Atomprogramm zurückschrauben. Doch seitdem ist nichts passiert. Nordkorea stellt nun eine Bedingung.

Ri Yong Ho ist Außenminister von Nordkorea.
Ri Yong Ho ist Außenminister von Nordkorea. Quelle: Mary Altaffer/AP/dpa

Ohne gesteigertes gegenseitiges Vertrauen will Nordkorea "auf keinen Fall" mit dem Abbau seines nuklearen Arsenals beginnen. Das sagte Außenminister Ri Yong Ho bei der UN-Generalversammlung.

Das Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und Machthaber Kim Jong Un in Singapur sei zwar historisch gewesen. Aber vor Inkrafttreten der Verhandlungsergebnisse gelte es nun, mehr Vertrauen aufzubauen. Nordkorea hatte seit dem Treffen immer wieder angedeutet, sein Atomprogramm einzustellen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.