Sie sind hier:

Vorfälle im Golf von Oman - Tanker-Besatzung sah "Objekte"

Datum:

Die Zwischenfälle mit Öltankern im Golf von Oman heizen die Spannungen in der Region an. Zeugenaussagen können die Vorfälle nicht wirklich erhellen.

Behandlung eines Besatzungsmitglieds der "Kokuka Courageous".
Behandlung eines Besatzungsmitglieds der "Kokuka Courageous".
Quelle: Specialist 3rd Class Jason Waite/U.S. Navy/AP/dpa

Crewmitglieder des japanischen Öltankers "Kokuka Courageous" haben nach Angaben des Besitzers vor dem mutmaßlichen Angriff nahe der Straße von Hormus "fliegende Objekte" gesehen. Das sagte der Präsident des Besitzerunternehmens, Yutaka Katada.

Am Donnerstag hatte es auf der "Kokuka Courageous" und einem weiteren Schiff, der norwegischen "MT Front Altair", nahe der strategisch wichtigen Straße von Hormus Explosionen gegeben. Die USA machten den Iran verantwortlich und sprachen von Minen.

Ein iranisches Marineboot spritzt Wasser, um ein Feuer auf einem Öltanker im Meer von Oman zu löschen am 13.06.2019

Nach Tanker-Vorfällen - Iran spricht von "haltlosen Behauptungen" der USA

Was genau in der Straße von Hormus mit Tankern passiert ist, ist noch unklar. Die USA legen angebliche Beweise für Irans Schuld vor. Teheran weist das zurück.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.