Sie sind hier:

Vorfall nur "aufgebauscht" - Lawrow sieht keine Ukraine-Affäre

Datum:

In den USA schlägt die Ukraine-Affäre immer höhere Wellen. In Moskau sieht man das mit Unverständnis.

Sergej Lawrow auf einer Pressekonferenz in New York.
Sergej Lawrow auf einer Pressekonferenz in New York.
Quelle: Luiz Rampelotto/ZUMA Wire/dpa

Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat den Streit in den USA rund um die Ukraine-Affäre von Präsident Donald Trump als völlig übertrieben bezeichnet. Der Vorfall werde unverhältnismäßig aufgebauscht, sagte Lawrow am Rande der UN-Vollversammlung.

Die Demokraten werfen dem Republikaner Trump Machtmissbrauch vor, weil er den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj zu Ermittlungen ermuntert haben soll, die seinem möglichen demokratischen Herausforderer Joe Biden im Wahlkampf schaden könnten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.