Sie sind hier:

Vorgänger kritisieren Spahn - Gegenwind für Organspende-Regeln

Datum:

Vorschläge aus der Politik zur Erhöhung der Organspender-Zahl gibt es mittlerweile einige. Eine davon ist die Widerrufslösung von Jens Spahn. Doch sie ist sehr umstritten.

Ulla Schmidt (SPD) und Hermann Gröhe (CDU).
Ulla Schmidt (SPD) und Hermann Gröhe (CDU).
Quelle: Wolfgang Kumm/dpa

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) bekommt in seinem Werben für neue Organspende-Regeln Gegenwind zweier Amtsvorgänger. Ulla Schmidt (SPD) und Hermann Gröhe (CDU) bekräftigten ihr Nein zu Spahns Plänen, dass jeder bis auf Widerruf als Spender gelten sollte.

Schmidt warnte, das fundamentale Selbstbestimmungsrecht des Einzelnen anzutasten, wenn es andere Maßnahmen gebe. Gröhe betonte, neben besseren Bedingungen in Krankenhäusern sollte auf Aufklärung und gezielte Nachfragen gesetzt werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.