Sie sind hier:

Vorschlag in Migrationspolitik - Schuster für 30-Kilometer-Korridor

Datum:

Armin Schuster will im Asylstreit die Anforderungen von CDU, CSU und SPD miteinander vereinen. Dafür hat der Innenexperte der CDU eine bestimmte Idee.

Armin Schuster (CDU) schlägt einen Fünf-Punkte-Plan vor.
Armin Schuster sieht sein Reformkonzept als Kompromiss im Asylstreit zwischen CDU und CSU.
Quelle: Britta Pedersen/dpa

Im Asylkonflikt hat der CDU-Innenexperte Armin Schuster einen weiteren Reformvorschlag vorgelegt. In der "Rheinischen Post" empfahl er an wenigen deutschen Grenzübergängen stationär zu kontrollieren und zudem in einem 30-Kilometer-Korridor dahinter nach illegal Eingereisten zu fahnden.

Die solle man nach einer Zuständigkeitsprüfung in das Land zurückführen, wo sie zuerst EU-Boden betraten. Er mahnte auch, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mehr Zeit für eine europäische Lösung bekommen müsse.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.