Sie sind hier:

Vorstoß in Tschechien - Babis stellt Vertrauensfrage

Datum:

Der tschechische Ministerpräsident Andrej Babis steuert in eine sichere Niederlage. Wegen Betrugsvorwürfen will bisher niemand mit ihm in eine Koalition gehen.

Andrej Babis hat die Vertrauensfrage gestellt.
Andrej Babis hat die Vertrauensfrage gestellt. Quelle: Filip Singer/EPA/dpa

Inmitten eines Betrugsskandals hat der neue tschechische Ministerpräsident Andrej Babis die Vertrauensfrage gestellt. Der Gründer der ANO-Partei verteidigte seine Entscheidung, ein Minderheitskabinett zu bilden. "Wir haben uns entschlossen, keine Zeit zu verlieren und zu arbeiten", sagte der Multimilliardär.

Beobachter gingen davon aus, dass Babis im ersten Anlauf scheitert, aber kommissarisch weiter an der Macht bleibt. Keine der übrigen acht Parteien will die ANO-Bewegung unterstützen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.