Sie sind hier:

Vortragsreise in Australien - Keine Einreise für Chelsea Manning

Datum:

Chelsea Manning gilt in den USA als "Whistleblowerin". Das bekommt sie nun auch in Australien zu spüren. Dort darf sie nicht einreisen.

Chelsea Manning ist Transgender und lebt seit Jahren als Frau.
Chelsea Manning ist Transgender und lebt seit Jahren als Frau.
Quelle: Steven Senne/AP/dpa

Australien will der Ex-Wikileaks-Informantin Chelsea Manning laut Tour-Veranstalter Think das Visum zu einer Vortragsreise verweigern. Die US-Amerikanerin sei demnach vom australischen Innenministerium informiert worden, dass sie vermutlich keine Einreiseerlaubnis erhalten werde. Vom Ministerium gab es zunächst keinen Kommentar.

Die Ex-Soldatin soll - damals noch als Bradley Manning - über 700.000 teils geheime Dokumente an die Enthüllungsplattform Wikileaks weitergegeben haben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.