Sie sind hier:

Angebliche Sexualstraftat - Vorwürfe gegen US-Richterkandidat: Bedenkzeit

Datum:

Die Schlammschlacht gegen den Kandidaten für den US-Supreme-Court geht weiter. Die Anwälte der Frau, die Vorwürfe gegen ihn erhob, haben Bedenkzeit erbeten.

Brett Kavanaugh sitzt bei einer Anhörung des Senatsausschusses.
Brett Kavanaugh sitzt bei einer Anhörung des Senatsausschusses. Quelle: Alex Brandon/AP/dpa

Nach schweren Vorwürfen einer Frau gegen Trumps Wunschkandidaten für den Supreme Court, Brett Kavanaugh, geht der Streit in eine neue Runde. Die Anwälte der Frau erbaten sich eine weitere Bedenkzeit von 24 Stunden - mit Erfolg.

Die Frau, eine Professorin aus Kalifornien, behauptet, Kavanaugh habe sie vor mehr als 30 Jahren sexuell belästigt. Sie sei davon ihr ganzes Leben psychisch beeinträchtigt gewesen. Kavanaugh bestreitet die Vorwürfe energisch.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.