Sie sind hier:

Vorwürfe zu Parkland - Hilfspolizist wartete Massaker ab

Datum:

Hätte er den Tod von Menschen verhindern können? Ein bewaffneter Hilfssheriff war während des Massakers von Parkland im Einsatz - auf dem Schulgelände.

Massaker an Highschool in Florida
Massaker an Highschool in Florida
Quelle: Richard Graulich/Palm Beach Post via ZUMA Wire/dpa

Beim Schulmassaker von Parkland soll ein bewaffneter Hilfspolizist vor Ort gewesen sein, aber nicht eingegriffen haben. "Ich bin entsetzt und mir wird richtig übel. Dafür lassen sich keine Worte finden", sagte der Polizeichef von Broward County in Florida, Scott J. Israel.

Der uniformierte und bewaffnete Hilfssheriff war auf dem Schulgelände im Einsatz, als ein 19-Jähriger 17 Menschen erschoss. Der Hilfspolizist wurde vom Dienst suspendiert, er legte daraufhin sein Amt nieder.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.